China – Kambodscha – Australien

Verbotene Stadt_china by vanessapayerl on 500px.com

Eat, Pray, Love ist wohl einer der bescheuertesten Filme die es gibt. Nachdem mir auf meinem 30 Stunden Rückflug alle Neuheiten sowie Animations- und Dokumentarfilme ausgingen, wollte ich mich berieseln lassen. Aber, dass “Selbstfindung” so furchtbar anstrengend zum mit ansehen sein kann hätte ich nicht gedacht. Depression und Reichtum führt nach Pinterest-Indien, in das Land der Kalendersprüche und endet stellvertretend für alle frustrierten Frauen der Welt im balinesischen Sonnenuntergang, natürlich in den starken Armen von Javier Gut, auf meinem 6-wöchigen Trip von Nord nach Süd habe ich auch viel von der Straße gegessen, in Hostels gebetet und den Moskitospray geliebt. Fast täglich Regen, fast nie geweint, fast immer gelacht und am Ende kommt doch die Umarmung. Im Sonnenuntergang natürlich. Und darum endet mein Bericht für alle verkaterten Mid-Zwanziger mit einem Klo-Zitat… aber seht selbst

wurst 5yuan by vanessapayerl on 500px.com

Eingang by vanessapayerl on 500px.com

Seitengasse by vanessapayerl on 500px.com

Meatmarket by vanessapayerl on 500px.com

Kindergruppe by vanessapayerl on 500px.com

Garage by vanessapayerl on 500px.com

Straßenspiel by vanessapayerl on 500px.com

Huhn_chinaBoot Badong_ChinaKind Badong_chinaOma Badong_chinaPlakat vox club_chinaMarkt_KambodschaWurst_KambodschaMädchen_KambodschaFähre_KambodschaMann mit Moped_KambodschaKind_KambodschaAngkor Wat_KambodschaPlakatwand_SydneySeitengasse_SydneyHafen_SydneyTap Water_Sydney“Thousands of millions of years, all of the living things, were water things, living in the ocean. Then, a few hundred million years ago, maybe a little more – just a little while, really, in the big history of the Earth – the living things began to be living on the land, as well. But in a way you can say that after leaving the sea, after all those millions of years of living inside if the sea, we took the ocean with us. When a woman makes a baby, she gives it water, inside her body, to grow in. That water inside her body is almost exactly the same as the water of the sea. It is salty, by just the same amount. She makes a little ocean, in her body. And not only this. Our blood and our swaeting, they are both salty. We carry oceans inside of us, in our blood and our sweat. And we are crying the oceans in our tears…”


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>